Deutschland - Stadtfuehrer präsentiert
Städte und Länderreien aus der
Freien Hansestadt Bremen
>>Gästebuch<<    >>Kontakt/Impressum/Haftungsausschluß<<   >>Partnerschaft<<  
Karte Bundesländer Deutschland
Offizielle Webseiten

  Land:       Bremen








Karte Bremen
Die Freie Hansestadt Bremen ...               Zur Geschichte von Bremen

... ist mit 404 km2 das kleinste Land Deutschlands, am Unterlauf und Mündungstrichter der Weser und umfasst die beiden 60 km voneinander entfernten Städte Bremen (327 km²) und Bremerhaven, die durch niedersächsisches Gebiet voneinander getrennt sind. Bremerhaven grenzt zusätzlich noch im Westen an die Nordsee. Die Einwohnerzahl beträgt insgesamt (Bremen und Bremerhaven) rund 664.000.

Die Bevölkerung besteht ursprünglich aus Niedersachsen und Friesen. Beide Großstädte werden aber auch durch die vielen Mitbürger aus anderen Ländern bereichert.

Die Freie Hansestadt Bremen gliedert sich in die Städte: Bremen und Bremerhaven

Obwohl Bremen ein sehr kleines Bundesland ist, bietet es sehr viele unbebaute, naturbelassene Flächen, die in beiden voneinander getrennten Landesteilen miteinander vergleichbar sind. So befinden sich entlang der Flüsse Wümme, Lesum, Ochtum und Geeste fruchtbare Marschwiesen und Altarme, die zum Teil unter Naturschutz stehen und eine natürliche Flora und Fauna aufweisen. Hier wird auch (zum Beispiel in Vierlande) Landwirtschaft betrieben. Diese Gebiete dienen auch als Naherholungsgebiete für die Bremer und Bremerhavener.

Bremen und Bremerhaven bilden zusammen den zweitgrößten Seehafen Deutschlands. Schwerpunkte sind hierbei insbesondere der Autoumschlag, Containerterminal und Fischereihafen in Bremerhaven. Bremen besitzt Bedeutung für den Kaffeeimport und den Autoexport. In Bremen befinden sich ein Mercedes-Benz-Werk, Airbus-Produktion und Raumfahrt- (DASA, OHB) sowie Lebensmittelindustrie (Kraft-Jacobs-Suchard, Beck's).

Das Land Bremen steht in der mittelalterlichen Tradition der Hanse und des geistlichen Fürstentumes Bremen, das weite Teile der Region zwischen Weser und Elbe umfasste. Nachdem das Fürstentum, das 1648 (Westfälischer Friede) zu Schweden gekommen war, später im Königreich Hannover aufging, blieb die Stadt Bremen unabhängige Reichsstadt. Wegen der Versandung der Weser war es notwendig, weserabwärts neue Häfen zu bauen. Auf diese Weise wurden die Städte Vegesack (heute ein Stadtteil der Stadt Bremen) und Bremerhaven gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Bremen Hafen der Streitkräfte der USA. Es bildete somit eine US-Besatzungszonen-Enklave innerhalb der britisch besetzten Zone, was dem Land nach dem Krieg den Fortbestand als unabhängiges Bundesland garantierte.

In Land Bremen gibt es zwei Universitäten (jeweils eine staatliche und eine private in Bremen), eine Hochschule für Künste in Bremen, zwei Allgemeine Hochschulen (je eine in Bremerhaven und Bremen) sowie zahlreiche außeruniversitäre Einrichtungen, wie zum Beispiel das deutsche Zentrum für Polarforschung im Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bremen(Land) (Stand: 13. November 2004), aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Dieser Artikel kann Hier bearbeitet werden.

>>Startseiten<<
 Home
>>Kreisfreie Städte<<
(in Vorbereitung)
 Bremen
 Bremerhaven
>>Servicecenter<<
 Deutschland - Service
 Baden - Würtemberg
>>Sponsoren<<
>>Stadtfuehrer - Shop<<
 Übersicht
>>Infos für Webmaster<<

Sie haben eine Private HP Ihreres Heimatortes oder Ihres Unternehmens und wollen diese unseren Besuchern zugänglich machen, dann nehmen Sie mit uns >>Kontakt<<auf.

Sie haben noch keine eigene Seite aber Interesse Ihren Heimort unseren Besuchern darzustellen dann lesen Sie bitte >>Hier<< weiter